Präsidialbüro

rbb-aktuell auf dem Campus

Das Präsidialbüro ist direkt beim Präsidenten der FHPol angegliedert und in zwei Präsidialbereiche (PB 1 und PB 2) unterteilt.

Das Präsidialbüro unterstützt den Präsidenten bei seinen Aufgaben und Planungen. Das Aufgabenspektrum erstreckt sich von der Sammlung, Auswertung und Kommunikation von Informationen als Basis strategischer Entscheidungsfindungen bis zur Organisation von Beratungen des Präsidenten oder der Bearbeitung bereichsübergreifender Vorgänge.

Für die zentrale Erreichbarkeit des Präsidialbüros der FHPol dient das Funktionspostfach: praesidialbuero.fhpol [at] polizei.brandenburg.de (Präsidialbüro)

Der Präsidialbereich 1

Die Arbeit im Präsidialbereich 1 umfasst ein ganzes Maßnahmenbündel aus dem Themenfeld der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Hierzu gehören die gesamte öffentliche Kommunikation einschließlich der Kontaktarbeit, Veröffentlichung von aktuellen Ereignissen in den Medien sowie die Medienbetreuung. Es gilt in all diesen Bereichen das Bild der Fachhochschule der Polizei Brandenburg nach Innen und nach Außen zu transportieren bzw. die Öffentlichkeitsarbeit zu koordinieren.

Leiter und Pressesprecher:

robert.bechmann [at] polizei.brandenburg.de (subject: Internetanfrage) (Robert Bechmann)

Tel.: +49 (0) 3301 850-2010

Für Belange der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit steht das Funktionspostfach: pressestelle [at] fhpolbb.de (subject: Internetanfrage) (Pressestelle) zur Verfügung.

 

Der Präsidialbereich 2

Der Bereich Organisation und Grundsatzfragen, Wissens- und Dokumentenmanagement, Datenschutz und Antikorruption bearbeitet Vorgänge in folgenden Arbeitsgebieten:
 

  • Grundsatzsachbearbeitung und Entscheidungsvorbereitung für den Präsidenten der FHPol bei bereichsübergreifenden, langfristigen Themen und Vorgängen

  • Vor- und Nachbereitung von Terminen des Präsidenten sowie dessen Begleitung

  • Angelegenheiten des Datenschutzes

  • Vorgänge der Korruptionsprävention

  • Konzeption, Aufbau, Strukturierung eines Wissensmanagementsystems und Dokumentenmanagement der FHPol

  • IT-Sicherheit

 

Der Bereich Qualitätsmanagement und Controlling ist im Präsidialbereich 2 der FHPol angebunden und versteht sich als Bindeglied zu den Bereichen Lehre und Forschung, Weiterbildung und Verwaltung.

Das von uns angestrebte Qualitätsmanagement umfasst planerische, organisatorische und steuernde Maßnahmen zur
 

  • Qualitätssicherung und -entwicklung in der polizeilichen Bildung, inklusive Evaluation in der Lehre
  • ständigen Optimierung einer wirksamen Aufbau – und Ablauforganisation mit einfachen, nachvollziehbaren und klar strukturierten Prozessen

Im Controlling befassen wir uns mit der Analyse, Aufbereitung und Zusammenführung führungsrelevanter Informationen aller Art, welche zur strategischen Planung benötigt werden und somit zu fortlaufender Optimierung des Tagesgeschäftes führen, um einen reibungslosen Ablauf innerhalb der Fachhochschule zu gewährleisten.

 

Der Bereich Drittmittelstelle des Präsidialbereichs 2 gewährleistet die Analyse und Bewertung der finanziellen Fördermöglichkeiten für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Kriminalitätsbekämpfung sowie die nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr im Rahmen der Zuständigkeiten der Abt. 4 des MIK BB insbesondere auf EU-Ebene. Hierzu zählen insbesondere
 

  • Unterstützung der Polizeibehörde und -einrichtungen sowie der LSTE bei der Auswahl, der Antragstellung, der Durchführung und dem Abschluss relevanter Fördermaßnahmen
  • Koordination der Polizeilichen Sicherheitsforschung im Land Brandenburg,
  • Monitoring nationaler und internationaler Forschungsergebnisse sowie Drittmittelstelle für Forschungsprojekte und vergleichbare Vorhaben,
  • Durchführung der Förderverfahren für Maßnahmen im Rahmen der Fachstrategie Kommunale Kriminalprävention.

 

Leiter PB 2:

Sebastian Krah

Tel.: +49 (0) 3301 850-2020
Mail: sebastian.krah [at] polizei.brandenburg.de