Prof. Dr. Ralf Alleweldt

Bild von Prof. Dr. Ralf Alleweldt

Prof. Dr. Ralf Alleweldt

LL.M. (Europäisches Hochschulinstitut)
Professur für Staats-, Verfassungs- und Europarecht

Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg
Bernauer Straße 146
D-16515 Oranienburg

Telefon: +49 (0) 3301 850-2554
E-Mail: ralf.alleweldt [at] fhpolbb.de

Curriculum Vitae:

Seit 10.2012 Professor für Staats-, Verfassungs- und Europarecht an der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg.
Seit 10.2011 Gastdozent für Völkerrecht an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. 2011/12 Inhaber der Otto-von-Freising-Gastprofessur.
2011 - 2012 Lehrstuhlvertretung in München (Öffentliches Recht).
2009 - 2011 Lehrstuhlvertretung in Potsdam (Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht).
2008 Lehrstuhlvertretung in Konstanz (Öffentliches Recht, Europarecht).
2007 - 2012 International Scholar (Resource Fellow) im Academic Fellowship Program des Open Society Institute, Budapest. Beratung und Fortbildung von Dozenten osteuropäischer Universitäten bei der Modernisierung der Lehre und der Reform des Curriculums.
Seit 2006 Freiberufliche Beratungstätigkeit in den Bereichen Menschenrechte, Migration, Justizreform, Reform der juristischen Ausbildung, Europarecht und Europäische Studien. Experte in Projekten für die Europäische Union, den Europarat und andere Organisationen. Langzeitprojekte in Armenien und in der Ukraine. Kurzzeiteinsätze in verschiedenen osteuropäischen Staaten und in Westafrika.
2006 Dozent für Völkerrecht an der Marmara-Universität, Istanbul.
2005 - 2006 Professor of European Law, Comparative Constitutional Law and Human Rights Law, Yeditepe-Universität, Istanbul.
Seit 2005 Privatdozent an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).
2005 Habilitation durch die Juristische Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Erteilung der Lehrbefähigung für Öffentliches Recht und Völkerrecht.
2001 Gutachter für die Unabhängige Kommission „Zuwanderung“ über Möglichkeiten zur Beschleunigung des Asylverfahrens.
1998 - 2000 Dozent für öffentliches Recht an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Ostbrandenburg.
Seit 1997 Vorträge, Seminare und Workshops zum Internationalen Menschenrechtsschutz und zum Flüchtlingsrecht, insbesondere bei Trainings-Seminaren des Europarates und anderer Organisationen in Armenien, Estland, Georgien, Kosovo, Lettland, der Tschechischen Republik, Ungarn.
1993 - 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Wissenschaftlicher Assistent, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Völkerrecht, Europarecht und ausländisches Verfassungsrecht.
1995 Promotion zum Dr. iur., Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.
1989 - 1993 Angestellter Jurist in einer Rechtsanwaltskanzlei in Wiesbaden. Arbeitsfeld: Öffentliches Recht, insbesondere Ausländer- und Asylrecht.
1992 Master of Legal Studies in Comparative, European and International Law (LL.M.), Europäisches Hochschulinstitut, Florenz.
1991 Zweite Juristische Staatsprüfung, Wiesbaden.
1988 Erste Juristische Staatsprüfung, Passau.

Forschungs- und Arbeitsinteressen

  • Internationaler Menschenrechtsschutz
  • Bekämpfung und Verhütung von Folter
  • Flüchtlingsrecht
  • Verfassungsgerichtsbarkeit