NeuENV Neue Strategien der Ernährungsnotfallvorsorge

Logo Projekt NeuENV

NeuENV adressiert die Sicherung der Kritischen Infrastruktur Lebensmittelversorgung im Krisenfall. Das übergeordnete Ziel des Projekts ist es, in Zusammenarbeit mit allen relevanten Akteuren neue Strategien der Ernährungsnotfallvorsorge zu entwickeln: mit Unternehmen der Lebensmittelkette, politischen Entscheidern, Hilfsorganisationen und der Bevölkerung als Adressat der Versorgung. Die zentrale Forschungsfrage lautet: Wie kann die Kontinuität der Lebensmittelversorgung auch unter krisenhaften Bedingungen gewährleistet werden, um einen Versorgungsengpass im Lebensmittelbereich zu vermeiden? Da diverse Gegenstandsbereiche von dieser Frage betroffen sind, sind im Projekt mehrere Bearbeitungsschwerpunkte in Form von in sich abgeschlossenen, aber miteinander verknüpften Arbeitsbereichen festgelegt. Unter Berücksichtigung der wesentlichen Einflussgrößen werden Handlungs- und Verbesserungsvorschläge für alle Akteure abgeleitet, Schulungs- und Trainingskonzepte zur Verstetigung der Erkenntnisse und ein IT-Tool zur Lageplandarstellung und zum Informationsaustausch erarbeitet.

NeuENV wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Programm „Forschung für die Zivile Sicherheit“ gefördert. Das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Brandenburg ist assoziierter Partner.

Übersicht zugehöriger Dateien: