Aufstiegsausbildung mPolD - gPolD

Neue Schulterklappen

Bewährten Polizisten im mittleren Dienst wird mit dem Aufstiegslehrgang ein attraktives Angebot gemacht, um beruflich voranzukommen.

Aufstiegsvoraussetzungen

Zur Ausbildung für den Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst können Beamtinnen und Beamte des mittleren Polizeivollzugsdienstes nach § 15 LVPol zugelassen werden, wenn

  • sie hierfür persönlich und fachlich geeignet erscheinen,
  • mindestens das erste Beförderungsamt ihrer Laufbahn (A8) erreicht haben,
  • sich seit der Anstellung mindestens sieben Jahre im mittleren Polizeivollzugsdienst bewährt haben (in Ausnahmefällen mindestens fünf Jahre) und
  • an einem Auswahlverfahren teilgenommen haben.

Die fachliche Eignung besitzen grundsätzlich nur Bewerberinnen und Bewerber, deren dienstliche Leistungen und Befähigungen deutlich über dem Durchschnitt liegen (Gesamturteil mindestens Benotungsstufe 7). Bei der Eignungsfeststellung soll auch der Erfolg einer bisherigen Verwendung auf unterschiedlichen Dienstposten berücksichtigt werden.

Ausbildung

Der Aufstiegslehrgang in den gehobenen Polizeivollzugsdienst findet zweimal jährlich an der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg statt und dauert ein halbes Jahr.   
Die Ausbildung besteht aus einem Ausbildungsabschnitt und wird in folgenden Fächern und Fächerkomplexen durchgeführt:

  • Einsatz- und Führungslehre,
  • Rechtswissenschaften,
  • Kriminal- und Sozialwissenschaften sowie
  • Verkehrsrecht und Verkehrslehre.

Die Einzelheiten der Ausbildung werden in einem Lehrplan bestimmt.

Aufstiegsprüfung

Mit dem Bestehen der Aufstiegsprüfung (ll. Fachprüfung) erlangen die Kommissarbewerberinnen und Kommissarbewerber die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen Polizeivollzugsdienstes.
Sie besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichem Teil in den nachfolgenden  Fächern:

  • Einsatzlehre,
  • Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht,
  • Kriminalistik und Kriminologie,
  • Verkehrsrecht und Verkehrslehre,
  • Eingriffsrecht und
  • Staats- und Verfassungsrecht.

Ansprechpartner im Bereich Ausbildungsgang mittlerer Dienst/Aufstiegslehrgang:

Ausbildungsleiter    

Torsten Schäfer        
Tel.: +49 (0) 3301 850-2570 (bis 30.09.16 freigestellt)    
E-Mail: torsten.schaefer [at] fhpolbb.de

Hendrik Jenke            
Tel.: +49 (0) 3301 850-2582 (Vertreter)            
Mail: hendrik.jenke [at] fhpolbb.de

Geschäftszimmer    

Christine Schreiber        
Tel.: +49 (0) 3301 850-2501
Mail: christine.schreiber [at] fhpolbb.de

Anwärterbetreuung

Thomas Friedrich
Tel.: +49 (0) 3301 850-2573
Mail: thomas.friedrich [at] fhpolbb.de
    
Steffi Kristin Schubert
Telefon: +49 (0) 3301 850-2571
Mail: steffikristin.schubert [at] fhpolbb.de

Link zur Seite Erasmus+

 

Netzwerk Studienqualität Brandenburg

 

Link zum Projekt Projekt TARGET

Folgen Sie uns auf:

Link zum Facebook-AuftrittLink zum Twitter-AuftrittLink zum GooglePlus-AuftrittLink zum Youtube Channel der FHPolBB